Alb Marathon am 23. Oktober 2010 - Laufen für die Sepsis-Hilfe

Team der Deutschen Sepsis-Hilfe e.V. beteiligt sich beim diesjährigen Alb Marathon

Ein Team der Deutschen Sepsis-Hilfe e.V. startet am 23. Oktober 2010 beim Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd, um das Bewusstsein für die meist tödlich verlaufende Krankheit in der Öffentlichkeit zu stärken, um Spenden für die Deutsche Sepsis-Hilfe e.V. zu sammeln und um Projekte in der Sepsisforschung zu unterstützen.

Welche Gefahr von einer Sepsis ausgehen kann, musste Volker Hägele aus Leinzell (rechts außen auf dem Bild), der auch zweiter stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Hilfe e.V. ist, vor einigen Jahren am eigenen Leib erfahren. Nach einem septischen Schock und Multiorganversagen lag er mehrere Wochen im Koma und kämpfte dabei um sein Leben. Dank bester medizinischer und familiärer Betreuung hat er die Strapazen der Erkrankung vollständig hinter sich gelassen und ist längst wieder in der Lage körperliche Anstrengungen wie den 25km-Rechberglauf zu bewältigen. Am Samstag, 23. Oktober startet er deshalb gemeinsam mit Freunden und Bekannten für diesen guten Zweck.